08151 971881
LOGOPÄDISCHE PRAXIS KATHRIN BANDOMER

Das sind wir

Kathrin Bandomer

Kathrin Bandomer

 

  • Studium Sprachtherapie M.A. an der LMU München 1984–89, Nebenfächer: Psycholinguistik, Entwicklungspsychologie, Musikerziehung

Zusatzausbildungen

  • Manuelle Atem-, Stimm-, Sprechtherapie
  • Atemgymnastik
  • Bioenergetik
  • Bewegungsanalytischer Tanz
  • Shiatsu

Arbeitsschwerpunkte

  • Atemtherapie, Stimmtherapie (beides auch manuell)
  • Sprechercoaching
  • Behandlung von Redeflussstörungen (Stottern)
  • Shiatsu-Akupressur-Massagen
Lina Schönthier

Lina Schönthier

 

  • Ausbildung zur akademischen Sprachtherapeutin B. A. von 2014 bis 2017 an der LMU München

Zusatzausbildungen

  • Heilpraktikerin im Bereich der Psychotherapie und biodynamische Körperpsychotherapeutin
  • Sprachanimateurin für interkulturellen Austausch
  • Schneidergesellin

Arbeitsschwerpunkte

  • Kindersprachtherapie
  • Myofunktionelle Therapie bei Kindern und Jugendlichen
  • Hausbesuche bei Schlaganfallpatienten und -Patienten mit neurologischen Erkrankungen wie z. B. Schlaganfall, MS, ALS, Parkinson, Demenz
Charlotte Oslmeier

Charlotte Oslmeier

 

  • 2016 – 2019: Ausbildung zur akademischen Sprachtherapeutin B.A. an der LMU München
  • 2019 – 2021: forschungsorientiertes Masterstudium, Schwerpunkt Neurologie

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte

  • Sprachtherapie bei Mehrfachbehinderung (z.B. Trisomie 21)
  • Behandlung von Redeflussstörungen (v.a. Stottern im Kindesalter)
Luis Bandomer

Luis Bandomer

 

Ausbildung

  • Bachelor-Student der Popmusik und Musikpädagogik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (2017–tba)
  • Konzerttätigkeit als Singer-Songwriter, Gitarrist und Schlagzeuger
  • Zahlreiche Kurse im Rahmen der Jugendakademie des Landesjugendjazzorchesters
  • Musikunterricht an der Musikschule Starnberg (2008–2017)

Musikpädagogische Arbeit

  • online-Unterricht am Instrument (Gitarre, Percussion, Rhythmik, Klavier für Anfänger)
  • Popgesang
  • Klangtherapie
  • Berücksichtigung spezieller Bedürfnisse z.B. bei ADHS, auditiven Wahrnehmungsproblemen, neurologischen Störungen und konditionierten Ängsten vor dem Singen